Gymnasium


Gymnasium
Gymnasium Sn "Oberschule" std. (15. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus gr. gymnásion "Übungs- und Ausbildungsstätte", einer Ableitung von gr. gymnázesthai "(sich mit bloßem Körper) sportlich betätigen", zu gr. gymnós "nackt". In den Gymnasien lehrten auch Philosophen, so daß sie eine Stätte der allgemeinen Ausbildung waren. Im Zeitalter des Humanismus dann auf die geistige Ausbildungsstätte (zunächst Universitätsschulen, dann verallgemeinert) beschränkt (vgl. dagegen ne. gymnasium "Turnhalle"). Adjektiv: gymnasial; Täterbezeichnung: Gymnasiast.
   Ebenso nndl. gymnasium, ne. gymnasium, nfrz. gymnase, nschw. gymnasium, nnorw. gymnas. Zur möglichen germanischen Verwandtschaft s. nackt; Gymnastik.
DF 1 (1913), 259f.;
Nyström (1915), 23-26. lateinisch gr.

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gymnasium — Gymnasium …   Deutsch Wörterbuch

  • GYMNASIUM — GYMNASIUM, ancient Greek institution devoted to physical education and development of the body (γυμνός, naked ). Although originally established for functions of a purely athletic and competitive nature, the gymnasium eventually became dedicated… …   Encyclopedia of Judaism

  • Gymnasium — (griech.), bei den alten Griechen der Ort (gymnásion), an dem die gymnastischen Übungen stattfanden (s. Gymnastik): Turnplatz und Turnhalle; heute: höhere Lehranstalt, in der die alten klassischen Sprachen gelehrt und Schüler für die Universität… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gymnasium — may refer to:*Gymnasium (ancient Greece), an educational and sporting institution in ancient Greece *Gymnasium (school), a school of secondary education found in several European countries that prepares students for higher education *Gym, a place …   Wikipedia

  • Gymnasium — (zur Hochschulreife führende höhere Schule): Das Gymnasium in seiner heutigen Form ist aus der alten Lateinschule hervorgegangen und verdankt seinen klassischen Namen den Humanisten des 15./16. Jh.s. Als Vorbild für die Benennung galt ihnen die… …   Das Herkunftswörterbuch

  • gymnasium — 1590s, place of exercise, from L. gymnasium school for gymnastics, from Gk. gymnasion public place where athletic exercises are practiced; gymnastics school, in plural, bodily exercises, from gymnazein to exercise or train, literally or… …   Etymology dictionary

  • Gymnasium — Gym*na si*um (j[i^]m*n[=a] z[i^]*[u^]m or j[i^]m*n[=a] zh[i^]*[u^]m; 277) n.; pl. E. {Gymnasiums} (j[i^]m*n[=a] z[i^]*[u^]mz), L. {Gymnasia} (j[i^]m*n[=a] z[i^]*[.a]). [L., fr. Gr. gymna sion, fr. gymna zein to exercise (naked), fr. gymo s… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Gymnasium — (v. gr.), 1) in den griechischen Städten öffentliches Gebäude, worin die männliche Jugend sich durch allerhand Übungen die Kräfte u. Gewandheit des Körpers ausbildete. Weise singen später an, in den Gymnasien auch die Jünglinge zu unterrichten, u …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gymnasium — Gymnasĭum, bei den alten Griechen Bezeichnung für öffentliche Anlagen, in denen Jünglinge und Männer nackt (gymnos) unter Leitung der vom Staate bestellten Gymnasten und Gymnasiarchen ihren Körper ausbildeten, und die allmählich auch zum… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Gymnasium — (vom griech. gymnos, nackt), Orte im alten Griechenland, Gebäude und Gärten, wo die Jugend und Erwachsene den körperl. Uebungen oblagen, später auch die Philosophen lehrten und disputirten. In neueren Zeiten nennt man G. solche wissenschaftliche… …   Herders Conversations-Lexikon